A slow process / Ein langsamer Prozess

Der dänische Anthropologe Laust Lund Elbek bei der Arbeit. © Christoph Koitka
Der dänische Anthropologe Laust Lund Elbek bei der Arbeit. © Christoph Koitka

(Für die deutsche Version des Artikel herunterscrollen)

Laust Lund Elbek, 25, is a PhD candidate at Arhus University in Denmark. The anthropologist is on Lampedusa to conduct a research project on how the population on the island and the island itself are affected by the refugee crisis. I met him for an interview at the harbour. A slow process / Ein langsamer Prozess weiterlesen

Unter der Oberfläche / Under the surface

CPA Aufnahmezentrum Lampedusa 12.11
Das Aufnahmezentrum im Inselinneren. © Christoph Koitka

(for English version, see below)

Die Welt kennt Lampedusa vor allem aus den Nachrichten, als erste Anlaufstelle der Migrantenströme, als Außenposten der „Festung Europa“. Doch natürlich ist das nicht alles, was das Leben auf der Insel ausmacht. Gerade was in Deutschland viel gelobt wird, ist aber auf Lampedusa ein Problem: Das freiwillige Engagement der Bevölkerung.

Unter der Oberfläche / Under the surface weiterlesen

Flüchtling aus Versehen / Refugee by accident

Mitglieder von Mohameds Familie warten m Gebäude der Fischervereinigung von Lampedusa. © Christoph Koitka
Mitglieder von Mohameds Familie warten im Gebäude der Fischervereinigung von Lampedusa. © Christoph Koitka

(for English version, see below)

Um gegen Korruption bei der Vergabe von Fischereikonzessionen zu protestieren, fuhr der Tunesier Mohamed mit seiner Großfamilie aufs Mittelmeer hinaus, allerdings ein wenig zu weit: In internationalen Gewässern wurde die Gruppe von italienischen Polizeieinheiten aufgegriffen. Die Geschichte eines Mannes, der nicht als Flüchtling oder als Tourist nach Lampedusa kam – sondern aus Versehen.

Flüchtling aus Versehen / Refugee by accident weiterlesen

Das Lampedusa-Mem

Der Hafen des "echten" Lampedusa. ©Christoph Koitka
Der Hafen des „echten“ Lampedusa.
©Christoph Koitka

Hallo, ich bin Christoph Koitka, Student und Journalist. Ich bin jetzt seit zwei Tagen auf Lampedusa. Als Nachfolger von Simon im Projekt Mediterranean Hope führe ich den von ihm begonnenen Blog weiter. In meinem ersten Beitrag beschäftige ich mich mit „den anderen Lampedusas“, die seit einiger Zeit vermehrt im Diskurs auftauchen. Das Lampedusa-Mem weiterlesen